Ultramafische Gesteine

Cookie Richtlinie

Diese Seite nutzt Cookies für Statistikzwecke. Mit dem Klick auf "Annehmen", erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Änderungen und weitere Informationen finden Sie, wenn Sie auf "Anpassen" klicken.

Datenschutz

Ultramafische Gesteine zeichnen sich durch einen sehr geringen Silicium (SiO2) < 45 m/m%- und Kaliumgehalt aus. Sie bestehen hauptsächlich aus Mineralen wie Pyroxen und Olivin. Der Erdmantel, beispielsweise, besteht aus ultramafischen Gesteinen. Eine andere Bezeichung für diese Gesteine ist ultrabasisch. Hier werden Gesteine, die einen geringen SiO2-Gehalt, jedoch ebenfalls einen geringen Mg-und Fe-Gehalt aufweisen inkludiert. Karbonatite und und Kimberlite sind Beispiele hierfür.

Ultramafische Gesteine zeichnen sich durch einen sehr geringen Silicium (SiO2) < 45 m/m%- und Kaliumgehalt aus. Sie bestehen hauptsächlich aus Mineralen wie Pyroxen und Olivin. Der Erdmantel, beispielsweise, besteht aus ultramafischen Gesteinen. Eine andere Bezeichung für diese Gesteine ist ultrabasisch. Hier werden Gesteine, die einen geringen SiO2-Gehalt, jedoch ebenfalls einen geringen Mg-und Fe-Gehalt aufweisen inkludiert. Karbonatite und und Kimberlite sind Beispiele hierfür.

TAS-Diagramm